Rahmenprogramm


BOS-Leitstellentag

Mittwoch, 15. April 2015

BOS-Leitstellentag des Behörden Spiegel

Der Behörden Spiegel veranstaltet am 15. April 2015 von 09:00 bis 16:00 Uhr, im Rahmen der IPOMEX 2015 einen Leitstellentag. Das Motto des Leitstellentages 2015 heißt: "Die Leitstelle - das Zentrum der Kommunikation der Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS)". Ziel der Veranstaltung ist die Information über Leitstellenkonzepte, die technische Ausstattung von Leitstellen, deren Anbindung an den Digitalfunk und den durch neue technische Entwicklungen un ddie Leistungsmerkmale des Digitalfunks zu generierenden Mehrwert mit Blick auf Gegenwart und Zukunft.

Im Mittelpunkt stehen Anwender- und Firmenvorträge. Darüber hinaus bietet der Leitstellentag die Möglichkeit zum Austausch von Informationen und Erfahrungen mit Führungskräften der Polizei und der Feuerwehr und den externen Referenten.

Themenschwerpunkte der Veranstaltung sind:

Leitstellenkonzepte
Anbindung der Leitstellen an den Digitalfunk
Sprach- und Datenkommunikationssysteme
Einsatzleit-, Führungs- und Geoinformationssysteme
Nutzung des Web 2.0 und der Social Media in Leitstellen
Stabsarbeit/Lagebilddarstellung
IT-Sicherheit in Leitstellen

Der Leitstellentag 2015 richtet sich an Führungskräfte und Entscheidungsträger der Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben (BOS), der Polizeien des Bundes und der Länder, der Berufs-, Freiwilligen und Werksfeuerwehren, der Hilfsorganisationen und des Katastrophenschutzes.

Download Programmflyer

Anmeldung: Die Anmeldung erfolgt über den Behörden Spiegel mittels separaten Formulares (Download hier, Seite 4). Anmeldeschluss zum Leitstellentag des Behörden Spiegel auf der IPOMEX ist der 01. April 2015.

Für weitere Informationen steht Ihnen Sebastian Thiel unter der Tel.: 0228-970 97 20 und Email: sebastian.thiel@behoerdenspiegel.de als Ansprechpartner zur Verfügung.

Die Teilnahme am BOS Leitstellentag des Behörden Spiegel ist kostenfrei für alle behördlichen Teilnehmer mit Dienstausweis. Für nicht behördliche Teilnehmer aus Wirtschaft und Industrie wird eine Teilnahmegebühr von 450,00 € vom Behörden Spiegel erhoben. Bei Nachmeldungen nach dem 01. April 2015 wird eine Anmeldegebühr von 30 Euro p.P. vor Ort für den Messezutritt erhoben.


 

Fachtagung "Aktuelle Themen des Bevölkerungsschutzes"

Donnerstag, 16. April 2015

Fachtagung "Aktuelle Themen des Bevölkerungsschutzes"

Tagungsmoderation: Dr. Hans-Walter Borries (Direktor vom Institut für Wirtschafts- u. Sicherheitsstudien FIRMITAS, Witten)

 

 

09:15 - 11:00 Uhr

Begrüßung und Einführung in die Fachtagung

Dr. Hans-Walter Borries, FIRMITAS Witten

 

Vernetzte Sicherheit im 21. Jahrhundert - aktuelle Herausforderungen für den Bevölkerungsschutz

Christoph Unger, Präsident vom Bundesamt für Bevölkerungsschutz u. Katastrophenhilfe, Bonn

 

Keine Krise ohne Krisenstab - Erfahrungen aus der Zusammenarbeit von Fach- und Verwaltungsbeamten

Regierungsvizepräsidentin Dorothee Feller und Dezernent für Feuerschutz, Katastrophenschutz u. Rettungsdienst Reiner Dewulf, Bezirksregierung Münster

 

Das THW im aktuellen Bevölkerungsschutz - Herausforderungen und Wandel

Dr. Hans-Ingo Schliwienski, Landesbeauftragter THW NRW, Heiligenhaus

 

11:00 - 11:30 Uhr - Diskussion mit dem Plenum

 

11:30 - 12:30 Uhr

Durch Terror zum Gottesstaat? Das aktuelle Phänomen des militanten islamistischen Terrorismus

Ralf Tophoven, Direktor vom Institut für Krisenprävention IFTUS, Essen

 

Möglichkeiten einer Zusammenarbeit im Bevölkerungsschutz in Grenzräumen - Erfahrungen aus dem Cross Border Emergency Atlas Projekt zur D-NL Zusammenarbeit

Prof. Dr. phil. habil Volker Schmidtchen, Direktor vom Institut für Wirtschafts- u. Sicherheitsstudien FIRMITAS, Witten

 

12:30 - 13:30 Uhr: Diskussion mit dem Plenum mit anschließender Mittagspause

 

13:30 - 15:00 Uhr

Aktuelle Anforderungen an den Einsatz von Einsatzkräften der Feuerwehr - Erfahrungen aus dem Einsatz "ELA" und einer Großübung "gestrandeter Orca"

Brandrätin Dipl. Biologin Katharina Timm, stellv. Fachbereichsleiterin der Berufsfeuerwehr Stadt Herne

 

Neue Wege zur Warnung und Information der Bevölkerung in Krisenlagen

Martin Thiedeke, stellv. Amtsleiter und Sachgebietsleiter des Schulungs- u. Feuertechnischen Zentrums vom Kreis Düren

 

Erfahrungen aus der Zivil-Militärischen Zusammenarbeit bei größeren Schadenslagen

Oberst Dipl. Geograph Stefan Weber, stellv. Kommandeur Landeskommando NRW, Düsseldorf

 

15:00 - 15:30 Uhr - Diskussion mit dem Plenum

 

15:30 Uhr

Zusammenfassung und abschließendes Tagungsstatement

Dr. Hans-Walter Borries, Institut FIRMITAS

 

 

Anmeldung: Informationen zur Anmeldung folgen!


Download Programmflyer

Download Programmflyer

 

NLSE-Conference

Alle drei Tage

NLSE-Conference der NATO Support Agency (NSPA)

Das komplette Programm der NLSE-Conference finden Sie hier.


 

Symposium "Auslandseinsätze der Polizei"

Dienstag, 14. April 2015

Symposium "Auslandseinsätze der Polizei"

10:00 Begrüßung
R. Uwe PROLL, Herausgeber Behörden Spiegel

10:10 Einsatz im Ausland: politische, rechtliche und personelle Herausforderung
Jürgen SCHUBERT, Vizepräsident, Bundespolizeipräsidium

10:40 Fortbildung von Polizisten für den Einsatz im Ausland
Markus FEILKE, Fachkoordinator Auslandsverwendung und Fremdsprachen, Bundespolizeiakademie

11:10 Erfahrungsbericht zu “Common Effort”: Training mit polizeilichen (zivilen) Akteuren
Generalleutnant Volker R. HALBAUER, Kommandierender General I. Deutsch-Niederländisches Korps

11:40 Zukunft der Auslandseinsätze der Polizei
Dieter WEHE, Inspekteur der Polizei NRW, Vorsitzender der Bund/Länder-Arbeitsgruppe “Internationale Polizeieinsätze”, Ministerium für Inneres und Kommunales des Landes Nordrhein-Westfalen

12:10 Abschlussdiskussion:
Moderation: R. Uwe PROLL, Herausgeber und Chefredakteur Behörden Spiegel
Referenten: Generalleutnant Volker R. HALBAUER, Kommandierender General I. Deutsch-Niederländisches Korps
Markus FEILKE, Fachkoordinator Auslandsverwendung und Fremdsprachen, Bundespolizeiakademie
Dieter WEHE, Inspekteur der Polizei NRW, Vorsitzender der Bund/Länder-Arbeitsgruppe “Internationale Polizeieinsätze”, Ministerium für Inneres und Kommunales des Landes Nordrhein-Westfalen

13:00 Ende

Moderation: Gerd LEHMANN, Behörden Spiegel

Download Programmflyer